Ball des Sports 2009

Karsten Dilla, Richard Spiegelburg, Marc Osenberg
Karsten Dilla, Richard Spiegelburg, Marc Osenberg

Die deutsche Sporthilfe hat wieder zum jährlichen Ball des Sports geladen. Es treffen sich Sportler, Politiker und viele prominente Persönlichkeiten um einen schönen Abend miteinander zu verbringen.

Ich bin natürlich noch kein Olympiasieger, geschweige denn ein hoher Politiker, doch was mache ich auf so einer Veranstaltung?

Zwischen Hauptgang und Dessert stand Stabhochsprung auf dem Show Programm. Lars Börgeling, Richard Spiegelburg und mir standen 15 Minuten zur Verfügung, auf einem Steg der zwischen den Tischreihen aufgebaut wurde, unsere Disziplin zu präsentieren.


Nach der Anreise am Freitag Vormittag stand zunächst mal ein Probespringen auf dem Plan. Schon auf dem weg durch die riesigen Rhein-Main-Hallen wurde mir das Ausmaß der Veranstaltung bewusst. Das Einspringen verlief dann recht problemlos, und nachdem alle Anlaufmarkierungen gemacht waren ging es weiter ins Hotel.

Am Samstag gegen 21 Uhr sollte es dann losgehen. Uns standen jeweils fünf Sprünge zur Verfügung, von denen zwei zum kurzen Aufwärmen gedacht waren. Mit den übrigen drei Sprüngen sollten die Höhen 4,50m, 4,70m und 5,00m überquert werden. Die ersten zwei Höhen waren für alle kein Problem, doch bei meinem letzten Sprung scheiterte ich etwas unglücklich durch eine kleine Anlaufunstimmigkeit. So konnte ich die Demonstration natürlich nicht beenden und deswegen habe ich das Mikro ergriffen und die Ballgäste nach einem 2. Versuch gefragt. Der wurde genehmigt und so habe ich die 5m auch noch geschafft.

Insgesamt war ich sehr begeistert von dem Ball und ich habe es sehr genossen dort ein paar Sprünge machen zu dürfen! Anschließen haben wir uns dann unter die Gäste gemischt und noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.


Euer Karsten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0